· 

"Papa, bist du stolz auf mich?"

Eine Vater Sohn Beziehung...

...ist keine Einbahnstrasse

Vater sein ist toll.

 

Du bist der Held deines Kindes, bist Drachentöter, Burgenbauer, stark wie ein Baum und der Fels in der Brandung. Du kennst dich mit allem aus, kannst so gut wie alles reparieren und weißt fast auf alles eine Antwort. Du bist Vorbild und man kann sich an dir reiben.  Du bist für dein Kind der allerbeste Papa auf der Welt.


Gut, dass es die Vater Sohn Beziehung gibt. Diese Beziehung, die so besonders ist. Manchmal ganz einfach und entspannt dann wieder brisant, konfliktgeladen und angespannt. Und so soll sie auch sein. 

 

Wenn dein Junge dann in die Pubertät kommt, im Schnitt mit 12 Jahren, sind Konflikte fast vorprogrammiert. Warum? Weil es die Aufgabe der Pubertät ist, dass dein Sohn sich reibt, dich und deine Werte überprüft und damit sich und seine Männlichkeit entdeckt, sich entwickeln kann.

Abenteuer mit deinem Sohn erleben

Du hast dir wahrscheinlich auch einen Sohn gewünscht. So wie zwei von drei Vätern sich einen Sohn wünschen. Einen Jungen, mit dem du all das tun kannst, was du schon in deiner Jugend gemacht hast und auf das du wehmütig zurückblickst. 

 

All die Abenteuer, an die du heute immer wieder denkst. Abenteuer, die dich an deine unbeschwerte Kindheit erinnern, all das willst du mit deinem Sohn auch erleben. Ihm das schenken, was du bekommen hast. Ein Sohn, der dich versteht, den du verstehst. Eh logisch... Männer untereinander verstehen sich eben. 

 

Der Alltag macht all diesen Vorhaben aber all zu oft einen dicken, fetten Strich durch die Rechnung. Zu viel Arbeit, zu wenig Zeit. Andere Prioritäten, dringenderes. Wichtigeres?

Braucht dich dein Sohn wirklich?

Dein Sohn wird jeden Tag ein wenig erwachsener, unaufhaltsam Tag für Tag. Vielleicht sind es nicht mehr die aufgeschundenen Knie oder die Beule am Kopf, für das er deinen Trost sucht. 


Vielleicht sind es jetzt die Herausforderungen in der Schule, eine schlechte Note in Mathe oder Englisch, wofür er sich nach deiner väterlichen Aufmerksamkeit sehnt. Oder ein Freund, der sich doof verhalten hat oder die erste Freundin, mit der er nicht so wirklich umzugehen weiß.

 

Da bist doch du als Vater gefragt, wer denn sonst? Nur... von sich aus wird dein Sohn dich wahrscheinlich nicht fragen.

 

Wie oft ist er hingefallen und danach wieder aufgestanden? Immer und immer wieder. Wie viel hat er bereits erreicht in seinem Leben, wie sehr musste er kämpfen... und hat gesiegt?

Bist du stolz auf deinen Sohn?

Du kannst Stolz sein auf deinen Sohn. Schon allein, weil er dein Sohn ist. ;-) Du hast ihn geprägt, zu dem gemacht was er jetzt ist. Mit jedem aufmunternden Satz, mit jeder gerreichten Hand, mit jedem erhobenen Zeigefinger... er ist das Produkt deiner Art mit ihm umzugehen. 

 

Bist du stolz auf deinen Sohn? Auf das, was er bereits alles geschafft hat? Wann hast du es ihm das letzte Mal gesagt? Beim letzten Zeugniss? Als er in seiner Sport Tolles geleistet hat? Oder einfach so?

 

Tu es! Sag ihm, dass du Stolz auf ihn bist. Jedes Kind dürstet nach diesem Satz: „Mein Kind, ich bin stolz auf dich“. 

 

In den wenigsten Fällen wird dein Sohn auf dich zukommen und fragen: „Papa, bist du Stolz auf mich“.

 

Aber er stellt sich diese Frage trotzdem. Immer und immer wieder: "Ist mein Papa stolz auf mich?"

 

Jedes Kind sucht Anerkennung,  braucht sie um ihren Selbstwert und ihr Selbstbewusstsein zu stärken.  

 

Vielleicht fehlt dir daheim die Zeit, deinem Sohn zu zeigen und zu sagen, wie stolz du auf ihn bist. Oder du traust dich nicht, weil man das nicht tut. Zuviel Lob ist nicht gut, oder?

 

Dein Sohn fragt es sich trotzdem.

Wie war es bei dir?

Denk doch einfach mal zurück, an deine Kindheit und deine Jugend. Wie oft hast du von deinem Vater gehört, wie stolz er auf dich ist.

 

Und wie sehr hast du dich nach diesem Satz gesehnt: "Mein Sohn, ich bin stolz auf dich."

 

Sag es deinem Sohn und zwar bedingungslos, immer und immer wieder. Du hast allen Grund dazu, auf ihn stolz zu sein. So wie er vor dir steht, egal wie alt er ist, ist er auch das Ergebnis deines Handelns. 


Sag es einfach: „Mein Sohn, ich bin stolz auf dich“. Sag es öfters, sag es so oft du kannst. Glaub mir, er hat es verdient. 


Und es stärkt ihn. 

Gerne kannst du diesen Artikel kommentieren. Wie ist es bei dir, wie war es bei dir als du ein Kind, ein Jugendlicher warst. Hast auch du solche Anerkennungen vermisst. Mit deinem Kommentar unterstützt du Väter. 

 

Gerne kannst du den Artikel auch TEILEN. Danke!

Ähnliche Artikel

Dein Sohn trifft wenig Freunde oder ist schüchtern? Oder er hat sich einfach verändert? Hier erfährst du, was es mit dem Selbstwert deines Sohnes auf sich hat.
Dein Sohn trifft wenig Freunde oder ist schüchtern? Oder er hat sich einfach verändert? Hier erfährst du, was es mit dem Selbstwert deines Sohnes auf sich hat.

Mein Sohn will nicht lernen, Sohn 12 Faul, Jungen und Schule,Sohn 12, Sohn 13, Sohn 11, Sohn Jungen, Pubertät, Tipps für Jungen, Sohn 12, Sohn 13, Sohn 14, aggressiv, will nicht lernen, Tips Sohn, macht was er will, lügt, Konflikt Vater Sohn, Vater Sohn,
Tipps für Jungen in der Schule - Foto: morgan-basham-unsplash

Hilfe mein Sohn 12 lügt! Vater und Sohn, Jungen erziehung, Jungen , Jungs Sohn Söhne
Dein Sohn lügt? Warum tut er das, was kannst du tun!

Jungen, Pubertät, Tipps für Jungen, Sohn 12, Sohn 13, Sohn 14, macht was er will, lügt, Konflikt Vater Sohn, Vater Sohn, Jungs, Söhne, kein Bock auf Schule, ist frech, Sohn Probleme,
Dein Sohn ist 11, 12, 13 oder älter. Manchmal scheint ihr Euch nicht zu verstehen? Hier findest du Tipps für den besseren Umgang miteinander.

Jungen, Pubertät, Tipps für Jungen, Sohn 12, Sohn 13, Sohn 14, macht was er will, lügt, Konflikt Vater Sohn, Vater Sohn, Jungs, Söhne, kein Bock auf Schule, ist frech, Sohn Probleme,
Angst und Wut bei Jungen und Männern? Das geht gar nicht, oder? Hier findest du Antworten auf dieses "heikle" Thema.

Hol Dir hier laufend Tipps aus der Praxis für einen starken Umgang mit Deinem Sohn. Einfach eintragen und zusätzlich bekommst Du 50+ Tipps für spannende Unternehmungen mit Deinem Sohn.

Das ist "Rückenwind für Deinen Sohn".


Aktuelle Angebote für Väter & Söhne

Aktuelle Infos für eine starke Vater&Sohn Beziehung
Aktuelle Infos für eine starke Vater&Sohn Beziehung
Abenteuer Wochenende - Vater&Sohn ab 8 J.
Abenteuer Wochenende - Vater&Sohn ab 8 J.
Bergeweise Abenteuer - Vater&Sohn ab 8 bzw 12 Jahre
Bergeweise Abenteuer - Vater&Sohn ab 8 bzw 12 Jahre
Abenteuer Wochenende - Vater&Sohn ab 10 J.
Abenteuer Wochenende - Vater&Sohn ab 10 J.
8 Tage Segeltörn in Kroatien - Vater&Sohn ab 12 J.
8 Tage Segeltörn in Kroatien - Vater&Sohn ab 12 J.

Kommentare: 5
  • #5

    Anton - Männers (Samstag, 19 Januar 2019 13:49)

    @ David- vielen Dank . Genau dafür schreibe ich die Artikel. Im Grunde geht es fast immer darum zu verstehen wie Jungs ticken, was ihr Wünsche sind und was sie brauchen. Danke David, Anton

  • #4

    David (Dienstag, 15 Januar 2019 10:28)

    Ich liebe deine Newsletter - es sind immer wieder kurze Signale, die mich dazu auffordern, meinen Weg und Umgang zu prüfen. Mein Sohn ist jetzt 6 Jahre alt, es ist eine sehr wichtige Zeit für ihn. Wir werden sicher bei euch mitmachen, wenn er noch etwas älter ist. Danke, Anton!

  • #3

    Anton von Männers (Samstag, 12 Januar 2019 20:32)

    @Dirk, @Christoph
    Sehr gerne. Wenn sich dann auch noch was tut, der Umgang mit euren Jungs besser wird und eure Söhne dadurch profitieren - was will ich mehr. Ich danke für das Feedback. Schönes Wochenende, Anton

  • #2

    Christoph (Samstag, 12 Januar 2019 18:49)

    Lieber Anton, ich sage einfach nur DANKE!

  • #1

    Dirk (Samstag, 12 Januar 2019 09:03)

    So, jetzt mag ich auch mal ein Feedback geben. Ich bekomme seit ca. 6 Monaten immer wieder den Newsletter und jedes mal ist was für mich dabei, wie ich mit meinem Sohn besser umgehen kann. Mein Sohn ist 11 und oft fordernd. Ich versuche dann die Tipps auch umzusetzen und immer tut sich was Positives. Ich danke Anton dafür, die Zeit mit meinem Sohn ist einfacher geworden. Dank deiner Tipps.
    P.S. Freu mich auf den Sommer mit meinem Sohn und dem Team