· 

Ein Brief an meine Kinder! #WasDudrausmachst

Vater und Sohn Konflikt, Vater Sohn Beziehung, Vater und Sohn, Vater Sohn, Mann Sein, Männlichkeit

Ein Brief an meine Kinder

Liebe Lily, lieber Max,

 

ich schreibe Euch diesen Brief, weil ich im Internet auf eine tolle Aktion gestoßen bin. Sie nennt sich #WasDudrausmachst initiiert von Vaeter NRW. Es geht darum, dass Väter schreiben was sie begeistert, Vater zu sein.

 

Und diese Frage „was begeistert mich an meiner Vaterschaft“ beschäftigt mich nun seit dem ich von der Aktion gelesen habe. Vor 9 Jahren hast Du, Lily, mich zu Deinem Vater gemacht, vor 7 Jahren Du, mein lieber Max.

 

Je mehr ich darüber nachdenke, was es für mich bedeutet Euer Vater zu sein, desto klarer wird es für mich.

 

Es sind nicht die großen Dinge, die mich an meiner Vaterschaft begeistern, nein! Es sind die scheinbar kleinen und ganz kleinen Dinge, die das Vatersein für mich ausmachen. Klar, auch die großen, für alle sichtbaren Dinge, sind wundervoll.

 

Wenn Ihr voller Stolz auf die Bühne schreitet und Euch unter dem Applaus der Zuschauer Euren wohlverdienten gelben Gurt im Judo abholt. Oder wenn Ihr bei der Preisverteilung für das Skirennen, für alle sichtbar, auf dem Stockerl ganz oben steht, lachend und mit geschwellter Brust. Das alles und noch viel mehr macht mich unfassbar stolz.

 

Das was mich tief in meinem Herzen an meiner Vaterschaft begeistert, sind die unscheinbaren, für andere verborgenen Momente. Sie geben mir ein Gefühl, eine Emotion die ich mit Euch verbinde und mich begeistern. Ich kann das Gefühl sogar in einem Wort benennen:

 

DANKBARKEIT

 

DANKBARKEIT

Ich bin dankbar, Euer Lachen hören zu dürfen. Wenn ihr tobt und die Bude auf den Kopf stellt und ich zwischen dem Getrampel Euer herzliches Kinderlachen höre ist das für mich als wird mein Herz ganz leicht. Ich könnte Eurem Lachen und gekichere stundenlang zuhören.

 

Ich bin dankbar, wenn ihr mich mit ganz großen, staunend glänzenden Augen und offenem Mund anseht, wenn ich Euch eine Geschichte erzählen darf. Ganz still und aufmerksam seid ihr dann eine Weile, hört nur interessiert zu.

 

Ich bin dankbar, dass Ihr so lebendig seid, dass ihr die Welt ständig neu entdeckt und so ziemlich alles hinterfragt. Damit helft ihr mir Tag für Tag scheinbar Gegebenes zu hinterfragen und oft neu zu bewerten. Danke.

 

Manchmal stehe ich 5 Minuten vor dem Wecker auf, nur um an Eurem Bettchen zu stehen und Euch beim schlafen zuzusehen. Wie friedvoll und entspannt, ihr eingekuschelt in euer Kissen, liegt. Ihr atmet ganz gleichmäßig und tief.  Solche Momente der Ruhe und des Friedens erleben zu können, dafür danke ich Euch.

 

Ich danke Euch für Euer bedingungsloses Vertrauen mir und der Welt gegenüber, Euren Mut schwierige Dinge anzusprechen und auszuprobieren, Eure Ehrlichkeit, auch wenn´s manchmal weh tut und  für Eure Offenheit.

 

Und, meine Buzzis, ich bin dankbar, das ihr genau so seid wie ihr seid. Beide unterschiedlich in Eurer Art und doch so perfekt in dem wie ihr was macht, wie ihr denkt und wie ihr seid. Ich danke Euch für die wundervolle Zeit die ich bis jetzt mit Euch verbringen durfte. Ich hoffe auf megaviele weitere, spannende Jahre zusammen mit Euch.

 

In innigster Liebe

 

Euer Papa

Weitere Artikel






Mehr Vater Sein

Der Ausflug mit den Kids, der buchstäblich ins Klo fiel.

Mehr Camp´s

Mehr zu den Camps für Vater&Sohn erfährst Du hier.

Newsletter


Kommentar schreiben

Kommentare: 0